CBD Wirkung

Kardiovaskuläre Gesundheit & CBD Wirkung

Herzkrankheiten sind mit über 234.000 Todesfällen  pro Jahr allein  2019 in Deutschland die häufigste Todesursache. Wir alle wissen, dass eine richtige Ernährung, regelmäßige Bewegung und das Vermeiden von Tabak die besten Mittel sind, um das Herz gesund zu erhalten, aber Herzen sind empfindlich. Es gibt eine Reihe von Krankheiten, die ein Herz befallen können, und viele der Medikamente verursachen Probleme auf der ganzen Linie oder beeinträchtigen die Lebensqualität derer, die sie einnehmen.

Aber es könnte sich eine neue Behandlung abzeichnen. CBD Öl Studien 2020 zeigen eine positive Wirkung von CBD Produkten in bestimmter Dosierung auf Blutdruck und Entzündungen, die auf einen Einsatz als Herzmedikament hindeuten könnten. CBD ist ein sog. Canabidiol, das genau wie THC ein Bestandteil von Hanf, aber andere Wirkung bzw. Nebenwirkungen hat. Die Rauschzustände von THC bleiben aus, CBD Produkte können in der richtigen Dosierung allerdings Schmerzen lindern und auch das Herz-Kreislauf-System positiv beeinflussen.

 

Was ist eine Herzkrankheit?

Es gibt verschiedene Erkrankungen des Herzens, aber die häufigste Todesursache ist Atherosklerose oder Arterienverkalkung. Bei dieser Krankheit werden die Arterien im Körper durch die Schädigung weniger elastisch und üben mit der Zeit zusätzlichen Druck auf das Herz aus. Darüber hinaus kann sich Cholesterin an den Arterienwänden ansammeln, wodurch sich die Durchgänge verengen und der Blutdruck steigt.

Wenn das Herz nicht genügend Blut erhält, erreicht es nicht genügend Sauerstoff. Wenn nicht genug Sauerstoff vorhanden ist, beginnen die Zellen im Herzen abzusterben. Selbst spürt man diesen Prozess häufig nicht, da er keine Schmerzen oder andere Nebenwirkungen auslöst. Darüber hinaus kann es in den entscheidenden Momenten, in denen das Herz zu versagen beginnt, vorkommen, dass sauerstoffreiches Blut nicht in andere Teile des Körpers gelangt und an anderer Stelle Schäden verursacht.

Ein guter Blutfluss ist auch entscheidend, um eine Gerinnung im Körper zu verhindern. Wenn das Blut dank blockierter Blutgefässe zu dick und zu langsam wird, können sich Schlaganfall verursachende Gerinnsel bilden. Das ist der Grund, warum Schlaganfall und Herzerkrankungen miteinander verbunden sind und warum so viele Menschen mit Herzproblemen vorsichtshalber Blutverdünner einnehmen müssen.

Wenn sich eine Herzerkrankung erst einmal entwickelt hat, ist es schwierig oder unmöglich, sie rückgängig zu machen. Deshalb sind Früherkennung und laufende Behandlung so wichtig. Obwohl viele der Studien über CBD und Herzkrankheiten klein sind, sind die Ergebnisse äusserst vielversprechend.  Es ist sehr wahrscheinlich, dass auf Hanf basierende Produkte dank der enthaltenen Cannabinoide wie CBD in der richtigen Dosierung zur Behandlung dieser Befunde maßgeblich beitragen können.

 

CBD-Öl Wirkung bei Herzkrankheiten

Behandlung von Bluthochdruck

Es kommt häufig vor, dass sich Menschen, die CBD (Cannabidiol) einnehmen, recht entspannt fühlen, was sich positiv auf das Stressniveau und die Verringerung des Drucks auf das Herz auswirkt. Solche Wirkungen sind aber nicht auf THC, die psychoaktiven Komponente von Cannabis zurückzuführen. Das ist auf das CBD zurückzuführen. Es gibt mehrere Studien, die gezeigt haben, dass CBD-Öl eine Wirkung bei der Behandlung zur Senkung des Blutdrucks ist. CBD Öl können Sie in einem Online Shop einfach bestellen, Sie sollten aber in Jedem Fall Rücksprache bei der Behandlung von Herzkrankheiten mit CBD Produkten halten!

In einer randomisierten Cross-over-Studie erhielten männliche Freiwillige 600 mg CBD-Öl oder Plazebo. Anschließend wurde bei den Freiwilligen der Ruheblutdruck gemessen, ebenso wie nach körperlicher Anstrengung und Kältebelastung. Das CBD senkte den systolischen Blutdruck der Teilnehmer um etwa fünf Punkte, obwohl es auch die Herzfrequenz erhöhte. Es sind mehr Probanden und Studien erforderlich, bevor festgestellt werden kann, ob die CBD andere bestehende Herzmedikamente wie Metoprolol ersetzen kann, aber es ist ein ausgezeichneter erster Schritt.

 

Reduzierung der Entzündung durch CBD Cannabidiol und Cannabinoide

Aufgrund der Art und Weise, wie die CBD mit unserem Endocannabinoidsystem interagiert, könnte ein Großteil ihrer positiven Wirkungen auf eine Verringerung der Entzündung zurückzuführen sein. Stress und Angst erzeugen Entzündungsreaktionen im Körper, die mit Herzerkrankungen in Zusammenhang stehen. Ein überaktives Entzündungssystem kann die Arterien langsam schädigen, so dass sie beginnen, sich zu verhärten. Aus diesem Grund haben einige Forscher die Wirkung der CBD auf die Entzündungsreaktion untersucht.

In Tierversuchen wurden in einer Studie die Wirkungen von CBD Produkten auf den oxidativen Stress bei Mäusen, die zuckerkrank waren, gemessen. Oxidativer Stress ist ein Marker für Entzündungen und Herzerkrankungen. Die Ergebnisse waren ermutigend. Es gab nicht nur eine Verringerung des Stresses, sondern auch weniger Zelltod und Fibrose. Die Forscher hoffen, die Studie auf den Menschen ausweiten zu können.

 

0
Tote durch Herzkrankheiten in Deutschland im Jahr 2019.

 

Verminderung von Arrhythmie durch CBD

Als ob die oben genannten Vorteile nicht schon genug wären, gibt es sogar Hinweise darauf, dass hohe Dosen von CBD nützlich sein könnten, um bei Herzrhythmusstörungen bei Herzpatienten zu helfen. Eine Arrhythmie liegt vor, wenn Ihr Herz falsch schlägt, sei es zu schnell, zu langsam oder im falschen Rhythmus. Studien an Nagetieren, die CBD zur Behandlung einer Arrhythmie einsetzen, zeigten viel versprechende Ergebnisse.

Arrhythmie ist oft ein Zeichen dafür, dass eine Herzerkrankung begonnen hat oder sich verschlimmert. Dank unserer Fähigkeit, CBD wirklich gut zu vertragen, könnten wir eines Tages CBD-Pillen sehen, die als erste Behandlung von Herzbeschwerden empfohlen werden, bevor wir ins Krankenhaus gehen. Alles, was helfen könnte, Herzbeschwerden bei den ersten Anzeichen zu behandeln, wäre eine weitere Waffe im Kampf gegen diese schreckliche Krankheit.

All diese Ergebnisse zu CBD und Herzkrankheiten sind vielversprechend, aber bevor Sie sich an Ihren Kardiologen wenden können, um eine CBD-basierte Version Ihrer Herzmedizin zu erhalten, müssen weitere Studien durchgeführt werden. Einige Kardiologen experimentieren jedoch bereits mit dieser Behandlung, um den Patienten zu helfen, ihre Abhängigkeit von gefährlicheren Medikamenten zu verringern. Wenn Sie an Bluthochdruck leiden oder in der Vergangenheit bereits an einer Herzerkrankung gelitten haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, wie Sie das Risiko einer Herzerkrankung durch CBD verringern können. Je mehr Beweise die Ärzte sammeln können, desto eher werden sie wissen, wie wirksam die CBD für die Gesunderhaltung Ihres Herzens ist.

Nach oben scrollen